Sonntag, 26. Februar 2017

Birgitt sammelt Monatscollagen,
hier kommt meine Zusammenstellung von Februar:

Einen schönen Sonntagnachmittag habe ich mit meinem Freund am Rhein bei Niedrigwasser in Porz-Zündorf verbracht

Für den  Karneval wünschte ich mit dem Mutter/Tochterbild eine jecke Zick

Meine "Winter-in-Mint"-Fotos habe ich aus Versehen gelöscht, aber Nala possierte nochmal für ein paar neueFotos auf meiner Bettdecke

15 Fakten über mich und den Karneval erzählte ich mit einigen alten Bildern

ein tolles Multi-Kulti-Bild einer befreundeten Künstlerin passt auch so gut in die Karnevalszeit.



Kommentare:

  1. Das Foto mit Deiner Tochter finde ich richtig schön. Dann wünsche ich Dir heute am Rosenmontag viel Spaß. Als Nordlicht feiere ich den Karneval nicht :-).
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  2. ...da ging es ja richtig bunt zu in deinem Februar...passend zur fünften Jahreszeit...ich freue mich, dass du dabei bist,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Da hattest du ganz offensichtlich viel Spaß an Karneval.
    Zu den Stängeln im Insektenhotel habe ich dir auf meinem Blog geantwortet.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. da staunt der norden immer wieder, über euer schönes buntes treiben :-)
    du wirst es kaum glauben, aber bremen hat einen wirklich weltberühmten samba karneval, zwei tage lang :-)
    dann ist aber auch schon wieder gut für uns nordlichter!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  5. Länger nichts mehr von ir gelesen. Hoffentlich alles in Ordnung?
    eine gute Woche!
    ASTRID

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!

Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich dazu dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit Deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Meine Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich die Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Häkchens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.