Sonntag, 8. Februar 2015

Eselliebe

 
Am Samstag war ich im Ruhrgebiet unterwegs, in Bochum und in Herne, genau hier.
Wie habe ich mich gefreut, als ich in dem kleinen Tierpark dort zwei Esel erblickte!
Deshalb muss ich euch schon wieder "Esel-Fotos" zeigen.
 
Die beiden Esel heißen Bianca und Sonja und sind seit einiger Zeit auf Diät. Wenn Esel zu viele Fettpolster ansetzen, bekommen sie gesundheitliche Probleme.
"All you can eat" ist für Esel nämlich Programm.
 
Den Salat bekam ich von einem älteren Ehepaar zum Füttern überlassen.
Ich habe nur wenige Blätter verfüttert!
Sonja  und Bianca hatten genauso Spaß wie ich- aber seht selbst.



Sonja wollte scheinbar mein Küsschen nicht - sie war nur auf den Salat fixiert.
 
Weitere Fotos von Kamerunschafen zeige ich im nächsten Post.
 
Grüße!
Marita


Kommentare:

  1. Liebe Marita,

    das sind eindrucksvolle Fotos von unserem Tierpark.
    Ich habe ihn oft und gern besucht.

    Sonnige Sonntagsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Marita,
    da warst Du ja in meiner alten Heimat. Ich wurde in Herne geboren und meine Verwandtschaft lebt noch heute dort, nur ich bin irgendwann ausgewandert ;) In Bochum habe ich als ganz junge Frau auch mal eine zeitlang gewohnt. Habt Ihr die Esel im Gysenbergpark getroffen :)))?
    Schick Dir ein liebes Grüßle vorbei.
    Gudrun :) von Baustelle "Leben"

    AntwortenLöschen
  3. Ja, genau, wir waren im Gysenbergpark, ich habe ein Link gesetzt :-))

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Marita,
    so tolle Fotos....wir waren schon ewig nicht mehr im Tierpark. Die Kids sind groß und mit unserer Haaja im Tierpark, ich glaube das ist nicht so gut.
    Wünsche dir eine schöne Woche und schicke dir ganz liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
  5. Glaube ich dir gerne, das wäre auch was für mich. Bin ja auch so ein Fan von Eseln und kann davon nie genug bekommen.

    Denke mal mit dem Füttern meinen die Betreiber auch das Verfüttern von Brot, das ist nämlich für Hufler oft gesundheitsschädlich, gerade auch wenn sie anfällig für Hufrehe sind. Wissen leider nur nicht viele Leute, und schlimm wenn sie dann noch böse werden wenn man sie drauf aufmerksam macht.

    Ich finde solche Tierparks immer schön und entspannend.

    Schönen Wochenstart und viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Esel und wollte immer schon mal welche haben.Aber dazu fehlt mir leider das passende Haus,einsam gelegen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Marita,
    bis ins Ruhrgebiet (Ausnahme Duisburg) haben wir es noch nicht in Tierparks geschafft. Kann man Dir ansehen, dass das Füttern richtig Spaß gemacht hat.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marita,
    wow - das sind ja tolle Bilder geworden - bei Tieren meistens gar nicht so einfach, da sie immer rumzappeln. Die Esel sind auf jeden Fall total süss.
    Wann sie wohl das letzte Mal beim Zahnarzt waren?

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Marita,

    die waren ja scheinbar ganz wild auf den Salat :)

    Schöne Fotos von diesen tollen Tieren :)))

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  10. Esel sind wirklich putzige Tiere!! Wenn sie nur nicht so laut wären! Mein Kleiner hat im Kleinkindalter deswegen schon aml eine Panikattacke bekommen.. wir standen direkt neben den Tieren und alles war perfekt, bis einer anfing zu schreien.. aargh!! Schöne Erinnerungsfotos.. lächel! Herzlichst Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Oh Du warst in Bochum, liebe Marita, dann hast Du Dich ja vielleicht mit Elisabeth getroffen? Ich werde gleich mal in ihren Blog schauen. Der Esel ist ja zu süß! Apropos Bildbearbeitung - Du wirst lachen, aber auch ich verfüge da über keine perfekten Kenntnisse. Deine Bilder sind doch aber auch immer sehr schön! Viel besser als meine! :-) In diesem Falle kam es mir nur auf den Stern drauf an - es ist gar nicht so einfach, das Silber im Bild auch als Silber rüberzubringen. ;-)

    Liebe Grüße und hab' noch eine schöne Woche
    Sara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!

Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich dazu dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit Deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Meine Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich die Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Häkchens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.