Sonntag, 22. Februar 2015

Blauer Himmel

 
Frühling ist es noch nicht, aber blauer Himmel und strahlend helle Sonne
lockten heute meine Tochter und mich nach draußen eine "Runde zu drehen".
 

 Das Gras so grün, dass es regelrecht leuchtet, die Schneeglöckchen neigen sich der Sonne entgegen
und die kahlen Äste geben einen wunderbaren Kontrast zum blauen Himmel ab.

 Das Pferdchen hatte sich gerade auf der Wiese gewälzt, es spürt den nahenden Frühling

 
 Jetzt ist die richtige Zeit um Bäume zu schneiden

 

Blühende Haselnüsse und diese Flechten haben die gleiche gelbgrüne Farbe
 
Über diese Krokusse am Wegrand haben wir uns besonders gefreut.
 
Überall erwacht die Natur!
 
Ich wünsche euch allen eine schöne Woche!
 
 

Kommentare:

  1. Liebe Marita,

    besten Dank für diesen wunderschönen Post.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marita,
    was für herrliche Bilder - ja der Frühling naht - jetzt glaub ich es, nachdem die Gänse schon seit einiger
    Zeit zu hören sind - was für eine Schneeglöckchenpracht - und bei mir hat es dieses Jahr nur ein einziges
    Schneeglöckchen geschafft, aus dem Boden zu gucken - keine Ahnung, was mit den anderen passiert ist -
    ich hab die Schnecken in Verdacht, die auch immer unsere Tulpenzwiebeln kaputt fressen - seufz -

    liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht

    Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marita,
    dass sind ganz wunderbare Bilder. :-) Bin sehr froh wenn der Frühling wieder da ist und es etwas wärmer wird. Dann macht das Spazierengehen jedenfalls wieder mehr Spaß.

    Ich hoffe dir geht es gut. Wenn du magst, schaue doch mal auf meinem neuen Blog vorbei. Ich würde mich sehr darüber freuen.

    Liebsten Gruß,
    Sandra //lovelylittleandsecrets.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marita,
    auf den Frühling freue ich mich schon sehr. Wir waren heute auch draußen. Am Meer ist es noch sehr frisch, aber eine herrliche Luft.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marita,
    jaaaa .... ganz langsam und ganz leise nähert sich der Frühling. Hier und da entdeckt man schon die ersten Boten! Deine Bilder sind wunderschön. In solch herrlicher Gegend macht der Spaziergang doppelt soviel Freude.
    Liebe Grüße
    und einen guten Start in die neue Woche
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marita,wie kann das sein..ist bei euch der Frühling schon eingekehrt?
    Sagenhaft schöne Bilder,ich bin mal ehrlich,aber da bin ich nun wirklich neidisch,den so einen schönen Frühling werde ich wohl noch lange nicht sehen.
    Danke liebe Marita,für diese wunderschönen Bilder.
    Alles Liebe für dich,Edith.

    AntwortenLöschen
  7. Bei Euch schaut es ja schon richtig nach Frühling aus, kann ich hier noch gar nicht entdecken, obwohl wir sonst immer sehr früh sind ^^
    heute gab es erst einmal Schnee und mittlerweile ist er auch schon wieder weg ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marita,
    das sieht aber schon sehr nach Frühling aus. Dieses herrlich grüne Gras und überall schon blüht es. Du wohnst in einer herrlichen Gegend und Dir gelingt es ihren besonderen Reiz im Bild festzuhalten. Jetzt wo ich weiß, dass irgendwo in Deutschland der Frühling schon so nahe ist, ist mein Winterblues ein wenig gebannt.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ja, das schaut schon nach Frühling aus und schließlich haben wir ja bereits Vorfrühling nach der Phänologie. Bei uns blühen Krokusse und Schneeglöckchen schon seit einer ganzen Weile und heute herrscht auch herrlichster Sonnenschein.
    In Eurer Gegend schaut's freilich ganz besonders schön aus mit dem Hügeligen.
    Ansonsten ist es hier aber auch noch recht frisch, um nicht zu sagen kalt, trotz Sonnenscheins ...

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Marita,
    danke für Deinen lieben Kommentar! Den ich bei mir noch beantwortet habe. Doch bevor ich's vergesse - und ich weiß nicht, ob ich es schon einmal erwähnte .... in unserem K*rst+dt arbeitet eine Dame, die genauso aussieht wie Du. Fast war ich geneigt, diese Dame anzusprechen, ich glaubte tatsächlich, Du stehst auf einmal vor mir! :-)`Auch von der ganzen Art her könnte ich mir vorstellen, daß sie Dir ähnelt .... Schade, daß ich sie nicht einfach fotografieren kann. ;-) ;-) Eine Zwillingsschwester hast Du nicht zufällig??? Oder eine andere Verwandte, die Dir sehr ähnlich sieht und in unserer Gegend lebt?

    Deine Friseur steht Dir wirklich hervorragend! Man muß sich wohlfühlen, und es ist sicherlich eine Frage auch des Typs. Mein Haar hat so seine Tücken, da braucht es sozusagen einen Star-Friseur, jemand, der sein Fach excellent beherrscht und selbst da kann man was erleben .... daher wäre ich am liebsten unabhängig von Friseuren ...
    Aber mal schauen .... es kommt eh alles wie es kommt und im Grunde meines Herzens bin ich wie Lotti Huber oder wie ähm Iris Apfel heißt die Dame wohl, wie wir bei Rostorse lesen konnten ... ich liebe auch ein sehr individuelles Erscheinungsbild, daß auch ruhig recht auffällig sein darf, sofern ich mich damit wohlfühle, z.B. Dreadlocks á la Bo Dereck ...

    Viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  11. Deine schönen Fotos sehen wirklich schon nach Frühling aus. Wir sind heute auch eine Runde spazieren gegangen. Die frische Luft tut einfach gut.
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Marita,
    das sind wunderschöne Bilder und die Schneeglöckchen ein Traum. Eigentlich wollte ich gestern auch nur kurz mal die Silberblätter zurückschneiden, aber nachdem Kijani auf Mäusetour war und überall Flugerde lag, ja da wurden es so einige Stunden. Wenn man einmal anfängt.....
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Marita,

    herzlichen Dank für Deine lieben Zeilen!
    Ja, die Dame .... ja sie hat eindeutig Deine Figur - deshalb war ich im ersten Moment ja so verblüfft. Nun weiß ich allerdings nicht, ob sie bewegungstechnisch und vom Ausdruck her identisch ist *lach* - aber dann wärt Ihr ja Zwillinge. ;-)
    Das kann ich nur von den Bildern her beurteilen ... auch die Frisur .... ja, mit dem Fotografieren geht das tatsächlich schlecht, so etwas tut man schließlich auch nicht, selbst wenn es heimlich möglich wäre. ;-)
    Und es ist schon so wie Du sagst - wir werden ja alle unterschiedlich geboren, der eine mit stärkerem Knochenbau, ein anderer mit viel zarterem, auch unsere Körpergrößen sind nicht alle identisch. Das mit dem Knochenbau sieht man übrigens ja schon an den Handgelenken, wie unterschiedlich das ist (also den Speck abgezogen - die reinen Knochen und das ist sehr sehr verschieden).
    Ansonsten, was das Gewicht betrifft, hatte ich in den W.jahren auch einmal etwas mehr, aber da habe ich mich so absolut nicht wohl gefühlt und bin ja auch sehr krank geworden.
    Nicht für jede/n ist Übergewicht gut und gesund! Man muß sich schon wohlfühlen, so wie man ist, dann ist es doch o.k. Hungern brauchte ich für mein Normalgewicht noch nie, nur normal essen.

    AntwortenLöschen
  14. Jetzt mußte ich den Kommentar teilen, den wollte er nicht ganz.

    Normal heißt für mich vegetarisch und moderate Portionen. Süßes esse ich eher selten, dafür habe ich meine Männer. ;-) :-) Bin eher die Herzhafte. Da wir modernen Menschen ja auch viel sitzen, sind das auch moderate Portionen und 3 Mahlzeiten am Tag. Ich gehe zwar auch viel raus, doch um überschüssige Kalorien abzubauen, dazu gehört schon viel körperliche Anstrengung, das schafft man oft im Tagesablauf gar nicht. Die Männer haben da schon ein wenig mehr Appetit, meine betreiben aber auch fast alle Sport, Fitnessstudio oder bzw. zusätzlich Rennrad über zig Kilometer ... als Ausgleich zum Sitzen ...
    Und abends gibts dann wieder ein Scheibchen Vollkornbrot mit Salat oder Gemüse einfach so oder zu Dippen. Die Méa hat auch einiges über Ernährung geschrieben .. und ich beschäftige mich auch schon sehr lange mit Ernährungswissenschaft. Fertigprodukte gibt es bei uns deshalb kaum, sie sorgen für Übersäuerung und ein schlechtes Bindegewebe.
    Einer meiner Großmütter erging es übrigens einst so. Sie war auch eher füllig, doch dann wurde sie sehr krank und magerte dadurch rasch ab. Das schaut dann nicht mehr so schön aus. Sie wurde dann aber wieder gesund und schaute dann auch wieder besser aus. - Wenn man allmählich abnimmt, was ja auch viel gesünder ist, wird man nicht so faltig. Ich weiß von Menschen, die sich die überschüssige Haut dann tatsächlich chirurgisch entfernen lassen mußten. Ab einem gewissen Alter sollte man auf keinen Fall mehr schnell abnehmen wollen!

    Apropos Antlitzdiagnose ... das hab' ich in der Heilpraktikerausbildung gelernt, da gehts vor allem um die Pathologie. Man sieht den Menschen sehr vieles im Gesicht an, die berühmten Magenfalten heißen z.B. nicht ohne Grund so ... und einige Ärzte kennen diese unterstützende Diagnoseform auch noch. Aber auch charakterlich läßt sich da so manches ablesen. Ja, das ist schon ein spannendes Gebiet! Gibt ja auch viele Bücher oder Seiten im Internet darüber.

    Die Maracujas (in Bio-Qualität) waren jetzt ein Ersatz für mich für die Beeren - anderes weitgereistes Obst esse ich sonst auch nicht. Aber der Bedarf an Vitaminen und anderen Vitalstoffen, die in solchen Früchten stecken, ist schon recht hoch und zu Vitaminpillen will ich nicht greifen. Aber Äpfel haben wir auch vom Bauern ganz aus der Nähe. Leider jetzt nicht mehr viel Auswahl, denn die gehen dort rasch weg. Und Süße sind so gar nicht mein Fall. ;-) Auf die von weither reagiere ich allergisch.
    Was Sechswochenamt ist, darüber mußt Du mich nochmal aufklären, das kenne ich gar nicht. Meine Großmutter mochte Stiefmütterchen auch so besonders gern, das habe ich wohl von ihr übernommen. :-) Aber ich mag auch andere gern ...

    Jetzt wünsch' ich Dir auch erst einmal ein schönes sonniges Wochenende
    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  15. Das Foto mit Fachwerkhaus und Schneeglöckchen ist sooo schön! Diese Massen an Blüten mir der weißen Wand, toll!
    Morgen hoffe ich auf auch auf so schön geöffnete Blüten und Bienen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!