Donnerstag, 7. Februar 2013

Regionale und saisonale Spezialität: Mutzenmandeln

 
Jeder Rheinländer kennt sie- die kleinen "jolld-jelben Mutzemändelche"...
ein Mürbeteiggebäck in Mandel- oder wie ich eher finde- in Tropfenform.
In heißem Fett ausgebacken sind die kleinen Dinger eine leckere nicht zu süße Spezialität,
oder besser gegesagt, eine Kalorienbombe.
 



 
Vielleicht habt ihr Lust das leckere Karnevalsgebäck nachzubacken.
 
Ich wünsche jedem "Jeck" tolle Karnevalstage!
Alaaf!
Marita

Kommentare:

  1. Ohhhhh lecker ,die kenne ich auch .Nur wir stechen sie mit einem Löffel aus der Teigschüssel ab .Der Ausstecher ist ja klasse!!!!!.Ich wünsche dir schöne verrückte Tage .LG Ina

    AntwortenLöschen
  2. guten morgen marita ...man o man sieht das lecker aus und die ausstecherle ... da kann man ja in die massen produktion gehen... irre... ach am liebsten würde ich mal ins bild greifen +lach+ - bei uns gibt es ja fasnetsküchle +lach+ bin gar kein faschingsfan... meine mädels gehen ab heute abend auf den wackel... :) - sonst sind wir immer skifahren und waren weg -nun sind sie in der ausbildung und nix mehr mit ferien.. sag mal darf ich dich was fragen... wo kann man denn die rosa tapes runterladen.... bin ja auch immer auf der suche nach tipps und solchen genialen dingen - das sieht nämlich gut aus... es freut mich wenn es dir gut geht marita - soweit... geniesse wie du kannst die närrischen tag und hab eine gute zeit... lg von der tina

    AntwortenLöschen
  3. Lecker,ich mache die Mutzenmandeln auch gerne.Aber ich steche sie mit einem Löffel ab das geht viel einfacher.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Ja liebe Marita, genau jetzt zur Karnevalszeit backe ich auch immer Mutzenmandeln und Krapfen.
    Hab vielen Dank für das Rezept.

    Einen schönen Tag und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Hach, Mutzenmandeln! Oberlecker! Ich habe sie allerdings aufgrund meiner Getreideunverträglichkeit schon gefühlte 100 Jahre nicht mehr gegessen.
    Liebe Grüße
    und eine schöne Karnevalszeit
    Inge, die mit der närrischen Zeit nichts am Hut hat, aber Mutzenmandeln liebt :-))

    AntwortenLöschen
  6. Oh, die sehen ja SUPERLECKER aus, Marita !!! Wow...
    Na ja, ich bin nicht so der Faschings-Mensch... aber das kommt sicherlich mit den Jahren, wenn unsere Süße auf den Fasching möchte *lautlach* ! Da fragt dann sicher jeder: wer ist den die grummelige Biene (ich wäre dann der Willi) da drüben ????
    Hihi... Ich wünsch dir eine schöne Woche und viel Freude beim Fasching feiern !
    GGGGGGGLG aus dem Waldhaus,
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marita,
    oh sieht das lecker aus. Hier in Sachsen ist ja nicht so die Faschingsregion, aber nicht desto trotz werd ich mir das Rezept mal abspeichern! Vielen dank!
    Viel Spass für die Faschingszeit wünsch ich Dir!
    ganz liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marita,

    dem Lob hier stimme ich zu.

    Viel Freunde wünscht dir

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marita,
    hmmmm - lecker - gibt es bei uns auch und Nautzen -
    alles sehr lecker - danke für´s Rezept -

    liebe Grüße und Spaß an Fastnacht -

    Ruth

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Marita,
    Du machst uns hier den Mund wässrig. Deine Mutzemandeln sehen lecker aus.
    Bonn Alaaf
    Ingeburg

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Marita,
    interessante Idee mit den Mutzemandeln. An Krapfen haben wir uns in einem Jahr gewagt - diese habe ich in sehr positiver Erinnerung. Wünsche noch viel Spaß beim karnevalistischen treiben ! Ich selbst bin eher ein Karnevalsmuffel. Iris ist dafür in der letzten Jahr erst sehr spät - als ich schon lange eingeschlafen war - eingetrudelt.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Marita,
    gerne würde ich jetzt Deine Spezialität probieren. Zwischendurch mag ich Fettgebackenes gerne. Ich persönlich mache jedoch nie was - habe immer Angst, es könnte was dabei passieren.
    Ich wünsche Dir noch schöne närrische Tage.
    Viele liebe Grüße
    Evi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!