Donnerstag, 24. November 2016

Novemberende

𝀹

Der November ist weit fortgeschritten und während drinnen bei mir langsam aber sicher der Advent einzieht, will ich doch noch ein paar letzte November-Bilder zeigen.
Gestern war das Wetter ja super, so dass ich am Nachmittag noch einiges im Garten und auf dem Grundstück geschafft habe. Vom gestrigen Nachmittag sind die Bilder von meinem Quittenbaum und mit meiner Nala entstanden. Die Nala ist jetzt eine junge Dame und ist  mit ihren  2   1/2 Jahren verglichen mit uns Menschen nun etwa 24 Jahre. Sie klettert  noch ganz gerne in die Bäume... es war herrlich sie dabei zu beobachten. Ein alter Apfelbaum trägt noch ein gelbes Laubkleid, der Quittenbaum will ebenfalls noch nicht ganz nackt dastehen... er trägt ja jedes Jahr mehr Früchte, als man verarbeiten kann, obwohl ich schon jede Menge Quitten verschenkt habe.

Zuletzt bin ich mit meinem Freund ganz früh unterwegs gewesen, um solche Landschaftsaufnahmen zu machen: Täler im Nebel, darüber bereits die Sonne.

 


 
 
 
 
 
 
Auch am vergangenen Sonntag waren die Temperaturen eher frühlingshaft mild. Wir haben einen Spaziergang am Heimatfluss, der Sieg, gemacht. Meinen dicken Loopschal habe ich gar nicht gebraucht. Am Ufer machten wir einige Fotos, wieder mit dem tollen Objektiv mit Festbrennweite. Zuhause gab es dann etwas mit Quitte: Ich hatte einen leckeren Kuchen in meiner neuen Form mit Hebeboden gebacken: Mürbeteig, Quittenkompott, gekochter Vanillepudding und Butterstreusel.
 
 

 

 


Hier seht ihr meine weitere Tasse von Orla Kiely. Außerdem gab es am Sonntag noch leckere Kürbissuppe.
 

 
 

 
 
 
 
 
So schön herbstlich grüßen Nala und ich euch ganz herzlich!
 
 
 

Kommentare:

  1. Schöne Impressionen liebe Marita. Der November zeigt sich momentan von seiner schönsten Seite. Das kann gern eine Weile so bleiben.

    Meine Objektive mit Festbrennweite benutze ich sehr gern. Die Qualität ist sehr gut.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marita, tolle Bilder habt ihr gemacht. Du siehst sehr hübsch aus. Nala natürlich auch. Ich schau Deine Fotos echt immer sehr gern an. So stimmungsvoll ❤️
    Wünsche Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marita,
    das frühe Aufstehen hat sich gelohnt.Das sind wunderschöne Bilder.
    Auch die Bilder von Dir mag ich sehr. Dein Fotograf ist ein Guter und Du eine schöne Frau.
    Neulich habe ich an einem Fotokurs teilgenommen, da fielen auch so Worte wie "Festbrennweite", aber es wird noch Jahre dauern, bis ich es begriffen habe und ob ich je so tolle Bilder hinbekomme, steht in den Sternen.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende bald
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Bilder, wirklich schön. Langsam wirds aber wieder kalt! Meine Temperature Sensors zeigen mir schon niedrige Wert an :O

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Bilder, wirklich schön. Langsam wirds aber wieder kalt! Meine Temperature Sensors zeigen mir schon niedrige Wert an :O

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marita,
    oh wie schön - vor allem die Landschaftsbilder - die Schäfchenherde - und die süße Mieze -
    leckeren Kuchen gibt es auch -
    du siehst gut aus - richtig glücklich -

    ich wünsche euch einen schönen 1. Advent -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marita,
    was für ein schöner, stimmungsvoller Post mit wirklich besonders guten Bildern. Die Fotos von Dir sind mehr als klasse!!! Und Deine Nala, auch so eine Schöne!
    Ich wünsche Dir einen schönen 1. Advent!
    Sei herzlich gegrüßt von
    Regina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!

Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich dazu dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit Deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Meine Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich die Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Häkchens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.