Samstag, 15. März 2014

Frühling

Heute war nix mit "im Garten buddeln" und "Käffchen in der Sonne" trinken...
der Wetterumschwung ist da... leider, es war vergangene Woche so schön.

Das herrliche Wetter verleitete mich auch zum Fotografieren. Schneeglöckchen finde ich unglaublich schön, so zart, so schlicht, so edel. Mittlerweile sind sie ja verblüht, aber neue Blümchen haben nicht nur mein Herz erobert.
Die Krokusse habe ich hier im Dorf fotografiert. Natürlich blühen die Frühlingsblüher auch in meinem Garten, aber nicht in dieser Fülle. Bei Familie E. wird ihr Frühlingsgarten jedes Jahr bestaunt. Ich habe sooo viele Aufnahmen gemacht, kann mich hier gar nicht entscheiden, welche ich hier zeigen will.






Eine Stunde mit meiner Lieblingszeitschrift (jene, die sich dem Landleben verschrieben hat), ist Erholung pur... Beim ersten Lesen  gönne ich mir Tee oder Kaffee und eine Leckerei...


 Sehr gerne lasse ich mich durch die Artikel inspirieren und setze die Anleitungen in die Tat um.
"Grünkraut ziehen" hat mir in der aktuellen Ausgabe sehr gut gefallen. Die Anzuchterde kommt in abgeschnittene Milchtüten - genial!
Im Drogeriemarkt gibt es eine Sprossenmischung, aus Linsen, Mungobohnen und Bockshornklee, rein BIO, speziell für die Keimsaat aus ökolögischer Landwirtschaft.

an 
 Die Sprossenmischung habe ich in alte verblasste Kaffeetassen aufgehen lassen -
in den Milchtüten ist eine Blumensaat aufgegangen



Schon öfter habe ich ein einfaches Körnerbrot gebacken:

Man braucht
400 g Weizenvollkornmehl, 100 g zarte Haferflocken
1 1/2 Würfel  frische Hefe, 500 ml Buttermilch, 125 g Magerquark, 100 g Sonnenblumenkerne
  2 TL Salz,  etwas Zucker

Die zerbröselte Hefe mit der angewärmten Buttermilch mit etwas Zucker in eine Mulde von Mehl und Haferflocken geben, nach 15 Minuten haben sich Blasen gebildet. Dann Salz, zimmerwarmen Quark und die Sonnenblumenkerne dazu, alles gut durchkneten und gehen lassen.
Abgedeckt mindestens eine halbe Stunde stehen lassen!
Also, ich warte ja immer eine Stunde! 

Vor dem Backen mit Milch einpinseln,Haferflocken draufstreuen
und bei anfangs 200 Grad ca 50 Minuten backen 
Was so ein  paar wenige Frühlingsblümchen doch sofort für gute Laune sorgen!

Nach den Schneeglöckchen sind die Märzbecher meine Favoriten!

Leider habe ich noch keine in meinem Garten... das muss sich ändern...


So, nun wünsche ich allen Lesern einen schönen Abend 
und natürlich einen schönen Sonntag!
Macht das beste daraus!

Marita

Kommentare:

  1. Liebe Marita,

    ich hoffe, dass es wieder schön wird.

    Liebe Grüße und einen guten Abend
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marita,
    meine Güte was hast du einen tollen Krokussteppich in deinem Garten.
    Bin schon fast gezwungen neidisch zu werden. Ich hab nur vereinzelt welche oder in Töpfen.
    Ma, die Hunde würdens auch platt trampeln wenn sie so reichlich ständen.
    Für viele Samen wird es nun Zeit sie heranzuziehen. Morgen werd ich die ersten Töpfchen bestücken ;)
    Dank dir für das tolle Körnerbrotrezept.
    Liebe Wochenendgrüße schick ich dir, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marita,
    wie schön diese Märzenbecher an zuschauen und die Krokusse ich liebe sie auch sehr wenn überall so bunt in den Gärten und an den Deich sie wachsen!
    Lecker dein Körnerbrot das werd eich mal so ausprobieren!
    Auch dir wünsche ich ein gemütlichen Sonntag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Ja, die letzte Woche war einfach herrlich!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  5. hi marita,
    lecker körnerbrot.
    ja, der frühling drückt jetzt raus, das habe ich letztens beim laufen gemerkt.
    wird auch zeit, obwohl wir ja -leider- keinen rechten winter hatten.
    das finde ich nicht so gut.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Fotos hast Du gemacht. So liebe ich auch den Frühling. Leider ist bei uns nun auch wieder alles Grau in Grau. Kälter ist es ebenfalls geworden :-(.
    Genieße trotzdem den Sonntag.
    LG
    Ari-Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marita, vielen Dank für Deinen Besuch bei mir. Ich habe mich bei Dir gleich mal umgeschaut und bin dabei auf dein leckeres Brot gestoßen. Da ich die Zutaten im Haus hatte, habe ich mit gleich ans Ausprobieren gemacht. Nun backt es im Ofen und ich bin schon ganz gespannt, wie es uns schmecken wird. Vielen Dank dafür und lieben Gruß,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Brot ist fertig! Und ich glaube, das wird mein neues Lieblingsbrot :). Noch warm aus dem Ofen, die Scheibe dick mit Butter bestrichen und etwas Kräutersalz drauf - einfach nur lecker!!!
      Demnächst wird es in meinem Blog mit Hinweis auf dich und dein Rezept geben, es sei denn, du hast etwas dagegen - dann schreibe mir bitte!
      Eine schöne Woche noch (ich freue mich schon auf meine Frühstücks-Brotscheibe :)),
      Barbara

      Löschen
    2. Ja, natürlich, ich habe nichts dagegen! Freut mich sehr, das ist auch ein tolles Rezept!
      LG Marita

      Löschen
  8. ich überlege gerade, ob ich alles zu Hause habe um morgen das Brot zu backen, quark ich glaube ich habe kein quark, o nein!
    schade
    aber das Rezept merke ich mir
    schöne Frühlingsfotos
    liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Fotos zeigst Du da mal wieder! Und das Brotrezept ist gemerkt, danke!!!

    Liebe Grüße
    ullykat

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!