Donnerstag, 14. Januar 2016

Drei Tage Zeeland


Zwischen den Jahren war ich einige Tage verreist.
Nach den Feiertagen hat so eine Auszeit mal richtig gut getan.
Ganz ohne Internet und Fernsehen, nur mit lieben Menschen!



















Wir hatten diesen Holland-Kurzurlaub mit acht Leuten verbracht 
in einem wunderschönen Ferienhaus.
Das Wetter war so gar nicht winterlich. Ich hatte mir extra eine dicke Mütze 
(mit Fleece gefüttert) mitgenommen, die hab ich gar nicht gebraucht! 
 Am letzten Tag pfiff  im schönen Städtchen Middelburg jedoch ein kalter Wind! 
Strahlend blauer Winterhimmel und Sonnenschein machten das nicht ganz so unangenehm.
Leider findet man für so viele Personen keinen Tisch in einem der vielen Cafés...

Es war schön, wir hatten viel Spaß, so etwas sollte man viel öfter machen, 
es war Balsam für die Seele!

Ich könnte schon wieder losfahren...


Viele Grüße
Marita

Kommentare:

  1. oh Marita wunderschöne Fotos. Zeeland ist ganz zauberhaft.... warte ich komme mit ;)
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Wie beneide ich dich, liebe Marita. Ich war sooo lange nicht mehr dort. Sehnsucht geweckt :)
    Lieben Gruß
    Gabi
    ach... die Fotos sind wirklich toll!

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, liebe Marita - das kann ich mir gut vorstellen! Von dem Ort habe ich auch schon in anderen Blogs gelesen, da muß es auch ganz besonders schön sein.

    Viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  4. Zeeland ist einfach traumhaft schön und hat auch im Winter finde ich richtig viel Charme.
    Habt ihr denn auch Haifischzähne gefunden?
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  5. Das sind herrliche Eindrücke und wunderschäne Bilder Marita, man möchte am liebsten gleich hinfahren und die Nase in die Seeluft halten.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!

Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich dazu dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit Deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Meine Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich die Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Häkchens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.