Mittwoch, 2. März 2016

Schon wieder am Wasserfall

Am Sonntag waren wir wieder am Wasserfall. Besuch mit Kind hatte sich angesagt und da bietet sich ein Spaziergang dort wunderbar an.

Es war am frühen Nachmittag sonnig aber kühl.
Das ideale Wetter endlich mal meine Leicht-Steppjacke auszuführen.
Ich habe sie schon zwei Jahre im Schrank hängen und nun zum ersten Mal angezogen. Bislang dachte ich, dass sie für mich ein Fehlkauf gewesen ist, weil ich wie ein Michelin-Männchen darin aussehe...






Was soll's, dann ist das eben so, auch wenn es nicht soooo vorteilhaft für mich ist, so eine leichte Steppjacke ist gerade jetzt zum Ausklang des Winteres wunderbar trageangenehm.




Das Ziel des Spaziergangs:

das erste Eis des Jahres!
In der Jacke ist ja noch Platz,,,


Kommentare:

  1. Hauptsache warm und ich finde in Winterjacken sieht man eh meist "mummeliger" aus^^ Ein schöner Spaziergang und danke dass du uns mitgenommen hast. Habe gerade überlegt ob ich schon ein Eis hatte...aber ja, ein Zitroneneis :-)))

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde, die Jacke steht dir super! Man muss doch nicht in allen Klamotten gertenschlank aussehen. Außerdem kennt jeder das Phänomen :)))
    Lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hey meine Herzensdame.
    Habe deinen Eintrag gestern schon gelesen und heute mag ich dir dazu etwas schreiben. Die Jacke steht dir wie ich finde und dein Lächeln macht einfach alles wett! Da könntest du auch ein Hühnchenkostüm anziehen. Ich finde deine Ausstrahlung, seitdem ich dich das erste Mal auf deinen Bildern sah absolut fantastisch! Bitte mehr davon.

    Ganz lieben Gruß.

    AntwortenLöschen
  4. Schön, liebe Marita und dieses Mal trotz alledem wieder ganz andere Bilder. Und Du schaust auch hübsch aus mit Deiner Jacke!
    Ich mag diese Jacken zwar auch nicht am allerliebsten, aber sie wärmen ungemein und deshalb hab' ich mich an sie gewöhnt. Man kann sich ja während der wärmeren Periode anders anziehen. Ich ifnde Deine Jacke aber doch trotz des Michelinfaktors sehr schön! Auch von der Farbe her!
    Es gibt viel auftragendere Jacken - also die Unterschiede sind zwischen Daunenjacken wirklich riesengroß. Habe neulich auch einige anprobiert, die herabgesetzt waren. Die waren mir alle zu bollerig. Ich selbst habe aber eine, die wenig aufträgt, ähnlich der Deinen. Nur ist die nicht mehr allzu schön und eher meine Wald-und-Wiesen-Jacke und es muß mal eine für die gesellschaftlichen Gelegenheiten her ...

    Liebe Grüße
    Sara
    http://herz-und-leben.blogspot.de/


    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marita,
    schon wieder so schöne Bilder!!! Das ist eine tolle Gegend bei euch. Die Steppjacke steht dir übrigens sehr gut, viel zu schade, um im Schrank zu hängen...

    Wünsche dir eine schöne Woche
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Hey meine liebe Marita!
    Vielen lieben Dank vom Herzen für dein Kompliment an diesen Eintrag. Ich hoffe das ich auf Platz 1 bleiben werde. Im Moment ist es wirklich eng und auch mit Platz 2 würde ich mich natürlich zufrieden geben. Das Schreiben ist immerhin meine Leidenschaft. Ich danke dir für deine Stimme.

    Jonas-Aurel, unser goldenes Täubchen ist einfach wundervoll! So ein toller Junge. Ich bin froh mich für ihn entschieden zu haben.

    Ja, diese Krankheit ist wirklich zu nichts gut. Natürlich lernt man viel aus ihr aber man ist froh, wenn man einfach wieder leben darf. Es ist schwer zu erklären.

    Umarme dich auch herzlich!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marita,
    danke für deine lieben Worte - ich hoffe doch sehr, dass ein ein Verschreiber war und du
    mir Gesundheit wünschst - lächel -
    ich hoffe, dass diese Phase bald vorbei geht - tappe zur Zeit wirklich von einer Krankheit in die andere - es muss doch mal aufhören -
    ich hab übrigens auch so eine Jacke... nein zwei - ist mir wurscht, wie ich aussehe - Hauptsache warm - und ich finde nicht, dass du unvorteilhaft aussiehst - die Jacke ist schön -
    ein paar Kilo zu viel sind mir egal - bin halt auch ein Genießer - vor allem was Süßes angeht - und Eis steht da an ziemlich oberer Stelle - grins -
    deine Fotos sind immer wunderschön anzusehen - du liebst die Natur genauso wie ich - könnte auch jeden Tag einen Park, Wald,Wiesen usw. aufsuchen - herrlich - da geht es einem gleich viel besser -
    vor allem freue ich mich, dass du wieder glücklich bist und es dir gut geht -

    herzliche Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  8. Als erstes fällt mir Dein chicer Sternenschal auf. Wie Du weißt, habe ich einen Hang zu Sternen. Eis esse ich übrigens auch nur mit Sahne, sonst schmeckt es mir nicht ;-)
    LG
    Ari - ARI SUNSHINE

    AntwortenLöschen
  9. Das erste Eis des Jahres! Darauf freu ich mich schon.
    Die leichte Steppjacke ist perfekt für die Jahreszeit. Ich finde nicht, dass sie besonders aufträgt. Ich hab einen kastenförmigen Mantel, der macht mich mehr breit als lang. Deine Jacke ist hübsch und Du wohl proportioniert.
    Das erste Bild mag ich besonders. Du bist so hübsch!
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Marita,
    ich freue mich immer total über ein Kommentar von dir. Immer her damit! Lach.

    Ich denke auch, dass meine Vorsätze gut zu bewältigen sind. Vorsätze für ein Jahr kann ich mir 1. nicht merken und 2. halte ich das dann erst recht nicht ein. Ich mache mir da wirklich keinen Druck mehr und Efeu wuchs mir genug über meinen Kopf, sodass ich es nun nicht mehr so handhabe. Es macht einfach den Körper und die Seele kaputt, der Geist leidet. Muss also nicht sein. In der Ruhe liegt die Kraft.

    Das ist doch mal ein toller Vorsatz und das halte ich tatsächlich so. Mich mit Menschen umgeben, die mir gut tun und mich unterstützen und mir Mut machen. Alles andere braucht niemand von uns. Du wirst das schon schaffen. Ich bin da mittlerweile auch rigoros, muss ich ja zugeben. Es ist wichtig, sich gegenüber achtsam zu sein, dass kann echt gut tun. Nicht immer funktioniert das vielleicht, weil wir uns dann doch "getrieben" fühlen aber die meiste Zeit geht es und wirkt. Es ist also doch schon schön keine Verpflichtungen mehr zu haben, dass macht frei und man fühlt sich nicht wie mit Blei beschwert, nicht wahr? Es ist, auch für mich als baldige Vierfachmama manchmal schwer mich an kleinen Dingen zu erfreuen, eben weil man es nicht so wahrnehmen kann. Ich muss mir dann mal fünf Minuten nehmen und mich einstimmen um es wahrzunehmen, weil dann doch etwas "viel" Trubel herrscht.

    Ich freue mich sehr, dass ich dich immer wieder auf irgendeine Art und Weise inspiriere und dir Denkanstöße gebe, welche dir gut tun. Ich fühle mich geehrt.

    Umarme dich lieb.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!