Donnerstag, 25. Januar 2018

Januar - eine gute Zeit zum Renovieren

Und das ist bei mir absolut nötig. Ich möchte hier gar nicht verraten, seit wie vielen Jahren mein Wohn/Esszimmer keinen Pinsel gesehen hat...
Aber zuvor eine kleine Stärkung. Frühstücksbrötchen mit Frischkäse und einer leckeren Marmelade die mir mein Sohn aus Gran Canaria mitgebracht hat.
Ein völlig neuer Geschmack, diese Marmelade aus Kaktus und Banane, süß und unvergleichbar. Da ich bald auch auf den Kanaren bin, habe ich so schon mal einen süßen Vorgeschmack auf die landestypischen Spezialitäten.





Weiter geht es mit den roten Farben... mein Wohnzimmer! 



                          links - Fensterseite        rechts- Wandseite, 
                                                               davor der Kachelofen



gelblich/aprikotfarbene Wände.

So war das modern vor vielen Jahren. Die Wände sind verputzt und mit Mineralpigmenten lasiert. Ein kleines Glas mit ockerfarbenem Pulver reichte aus um dem recht großen Raum eine gewollte leicht marmorierte Optik zu geben. Je nach Lichteinfall sehen die Wände immer anders aus.
Diese warme Ausstrahlung hat sehr mir lange Zeit gefallen.



Nun soll alles hell werden. Die Decke und auch die Holzbalken werden weiß, die Wände "elegant" getönt. Ganz weiß möchte ich nicht haben, ich bin ein Mensch, der Farbe und Kontraste braucht. 
Meine Männer haben die Möbel ausgeräumt, viel Arbeit wartet. Schränke sind ausgeräumt und ausgemistet. Was man alles über die Jahre so ansammelt...gute Gelegenheit zu entrümpeln.
Aber umso schöner ist es, wenn alles fertig ist! Das wird allerdings noch dauern, denn auch verschiedene neue Möbel werden einziehen und den Raum verändern.



Nehmt euch ein Stück der spanischen Süßigkeit aus Mandeln und Honig, klebrig und süß, aber seeehr gut!






Kommentare:

  1. Ich wünsche Dir gutes Gelingen Marita und bin schon sehr gespannt. Die Farbe sieht klasse aus und wird mit weissen Balken sicher toll aussehen. Wahrscheinlich bist Du schneller fertig als wir mit dem Wohnzimmer für Sarah ;)
    Wir haben da noch eine Problemstelle.
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Viel Erfolg beim Renovieren liebe Marita. Es ist zwar viel Arbeit, aber anschließend freut man sich.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Farben hast du ausgesucht! Übrigens ist das Türkis bei mir auch noch gewischt, es sieht man nur nicht wirklich.
    Ich wünsche dir viel Erfolg!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmmh, Kaktusfeigenmarmelade ! Köstlich...
    Ich bin sehr gespannt auf die renovierten Räume, das wird sicher eine beeindruckende Veränderung. Viel Spaß beim streichen !

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Viel Spaß beim Renovieren, das ist ja immer so eine Sache die einen nach Neujahr überkommt ;-) und wenn dann endlich alles fertig ist und die Frühlingssonne ins Zimmer scheint ist der ganze Stress vergessen. Freu dich drauf, und ich hoffe du zeigst dann ein paar Fotos.

    Liebe Grüße

    Inge

    AntwortenLöschen
  6. Och, das kennen wir aber auch, liebe Marita. Es ist immer ein Angehen, das halbe Haus auszuräumen, das schiebt man vor sich her. Mein Mann hat letzten Sommer, als ich einige Wochen fort war, fast das gesamte Haus renoviert, dh. die Wände gestrichen. Dafür war ich sehr dankbar, denn ich kann Renoviererei, während man im Haus wohnt, einfach nicht leiden!
    Bei ihm ging das fix, denn es wurde alles nur weiß gestrichen.

    Kaktusmarmelade habe ich hier auch schon ewig gesucht, die bekommt man bei uns gar nicht! Ich habe sie mal in Spanien vor vielen Jahren gegessen. Obwohl ich ja sonst nicht so der Marmeladen-Typ bin.

    Ein rotes Wohnzimmer habe ich ja auch, nur mit strahlend weißen Wänden. Und Grauen Gardinen, was sich so ergeben hat, weil die Hitzeschutzgardinen von IKEA nun mal Grau sind. Aber es ist neutral und passt letztendlich auch zum Rot und zu den teils dunklen Möbeln. Ich mag die Roten Sofas noch immer und wir haben sie nun schon mindestens 9 Jahre!

    Unsere Vorgänger hatten auch Farben, wie Du sie hier zeigst. Mir wird das leicht auch zu düster. Ich brauche es inzwischen schon wegen der Augen etwas heller.

    Weiß geht immer - ich mag auch weiße Möbel, aber wir wollten auch unsere antiken schönen Schränke nicht weiß werden lassen. Dann wären es nicht mehr dieselben Schränke mit dem Erinnerungswert gewesen.

    Nur eine weiße Küche hätte ich sehr gern. Vielleicht wird das ja nochmal was. Wir haben eine blaue, vom Vorgänger übernommen. Letztendlich gibt es Wichtigeres ... aber mal schauen ... wir wissen ja nicht einmal ob und wie lange wir hier noch bleiben.

    Viele liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!

Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich dazu dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit Deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Meine Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich die Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Häkchens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.