Sonntag, 7. August 2016

Mittelalterliches Zons

Genau vor einer Woche haben wir das mittelalterliche Städtchen Zons besucht.
Zons liegt am Niederrhein, gehört zu Dormagen im Rhein-Kreis Neuss, ziemlich genau zwischen Köln und Düsseldorf, wobei Düsseldorf auf der gegenüberliegenden Rheinseite liegt.
Ich kannte Zons vom Hörensagen, wusste aber nicht, dass die kleine mittelalterliche Stadt so gut erhalten ist. Ein Kölner Erzbischof ließ 1372 den Rheinzoll von Neuss nach Zons verlegen. Die kleine Siedlung Zons hatte das Glück, sehr nahe am Rhein zu liegen und wurde zur Zollfestung für die Rheinschifffahrt ausgebaut und erhielt Stadtrechte. Die Besiedelung Zons ist allerdings viel älter und geht bis ins 7. Jahrhundert zurück.
Woher der Name des Städtchens kommt, ist unklar. Mit Zoll hat es jedenfalls nichts zu tun. Die älteste Überlieferung stammt aus dem 11. Jahrhundert: "Zuonizo" bzw. "Zuonice".

Nun nehme ich euch auf einen Spaziergang mit.

Hier sitze ich vor dem nördlichen Ortseingang. Der "Rheinturm",  ist das große gelbliche Gebäude im Hintergrund. Davor ist das Zollhaus und die Kapelle. Das Tor heißt "Rheintor."
 

 
Plastikpflanzen am ältesten erhaltenen Wohnhaus der Altstadt aus dem Jahr 1620
 




 
Der Torturm der ehemaligen Burg Friedestrom
 

In diesem Turm war das Verließ untergebracht.
Der Turm aus dem Mittelalter mit einer "Haube" aus dem Barock.
 


Die Zonser Mühler ist 600 Jahre alt. Vor einigen Jahren wurde sie durch eine aufwendige Renovierung vor dem Verfall gerettet.
 
 
 
Das Mittelalter ist allgegenwärtig. Was diese alten Mauern alles erlebt haben!
Die kleine Stadt Zons hat heute gut 5000 Einwohnerund ist nur Titularstadt.
Bei der Gründung  Zons im Jahr 1373 befanden sich 120 Häuser innerhalb der Stadtmauern.

 
 
Es war übrigens ganz schön mutig von mir, so ohne Jacke und ohne Schirm unterwegs zu sein, eigentlich war wechselhaftes Wetter vorhergesagt gewesen... aber die Sonne ließ sich meistens blicken und es war daher warm genug für ein leichtes Oberteil...
 
 
 
Später haben wir noch ein wenig Zeit am Rhein verbracht . Die Rheinfähre in Zons fährt über den Rhein zu einem Düsseldorfer Stadtteil.




Wie hat euch der Stadtspaziergang ins mittelalterliche Zons gefallen?
Ich finde, es ist auf jeden Fall einen Ausflug wert.
 



Kommentare:

  1. Noch nie davon gehört danke ich dir das ich es nun so klasse bebildert "kennenlernen" konnte. Ein schöner Spaziergang und dort würde es mir auch gefallen. Bei solch alten Gebäuden geht es mir auch immer so das ich mich frage was sie uns wohl erzählen würden wenn sie könnte. Da mal eine Zeitreise machen und das Geschehen anschauen wäre klasse.

    Mir hat es sehr gut gefallen und nochmals dankeschön.

    Hab einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marita,
    Ein toller Spaziergang :-)
    Ich liebe solche Orte ...
    Mir war Zoons gänzlich unbekannt, umso spannender fand ich deinen Bericht.
    Herzliche Grüße an Dich ,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hey meine Liebe.
    Echt tolle Bilder und ich mag mir so etwas auch gerne ansehen.

    Danke für diese Einblicke.

    Lieben Gruß und einen schönen Tag.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marita,
    mir hat der Ausflug durch Zoons sehr gut gefallen und ich habe deine tollen Fotos sehr genossen.
    Zoons habe ich erlich gesagt noch nie gehört, aber jetzt bin ich ein wenig schlauer :)
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. So schöne Fotos, Marita . Auch von Dir ;)
    Ich schau mir Deine Fotos total gerne an und denke immer, ich brauche einen neuen Fotoapparat. Die Canon 450 D ist einfach nix. Oder ich bin zu doof. Kann auch sein :)
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  6. Danke fürs Mitnehmen, liebe Marita! Von Zons habe ich auch noch nie gehört. Aber kein Wunder, in der Gegend war ich bisher kaum. Auch in Düsseldorf noch nicht. Und Du schaust gut aus in Deinen hübschen Sachen! Ganz mein Geschmack!

    Viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Zons ist mein Lieblingsausflugsziel am näheren Niederrhein, zu jeder Jahres- und Tageszeit. Im Sommer schon mal mit Märchentheater, im Winter bei Kälte im Dunkeln - herrlich. Gefeiert habe ich dort schon öfter, spazieren gegangen noch mehr. Der Ort ist eine echte Perle...
    Die Fähre fährt übrigens nach Urdenbach - ein Umweg, den ich nicht so dolle finde 😄
    Eine gute Woche!
    Astrud

    AntwortenLöschen
  8. Danke fürs Mitnehmen auf diesem wunderschönen Spaziergang.Ein sehr schönes Städtchen,wenn ich mal wieder beim Sebastian in KÖln bin werde ich vorschlagen einen Ausflug dorthin zu machen.Mit der Rheinfähre ist der Seb letzten gefahren als er nach Düsseldorf mit dem Rad gefahren ist.
    Danke auch für deinen Besuch bei mir und den lieben Kommentar.Ja es war schon etwas heiß,aber zum Glück ging es oft duch den schattigen Wald.
    ich wünsche dir eine schöne Woche und sende
    herzliche Grüße Pippi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Marita,

    ich grüße Dich - wir waren im vergangen Sommer in Zons - beim nächsten Mal wollen wir unsere Räder mitnehmen....

    Danke für die schönen Bilder, wir haben dieselben Ecken gesehen......

    Ganz liebe Grüße
    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Marita,
    wir waren auch schon in Zons. Es ist auf jeden Fall einen Ausflug wert.
    Danke fürs Mitnehmen und die vielen Fotos!

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Der Stadtspaziergang hat mir ausgesprochen gut gefallen. Die Bilder sind klasse geworden, als wäre man dabei gewesen. Und Du stahlst so herrlich auf den Fotos. Das finde ich richtig schön.
    LG
    Ari
    ARI SUNSHINE

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Marita
    Da kommt Urlaubsstimmung auf. So schön!
    Herzliche Grüsse Yvonne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!