Dienstag, 10. März 2015

Sonntagsausflug zum Kloster Marienstatt

 
 
 
Schönes mildes Vorfrühlingswetter am vergangenen Wochenende!
Nachdem ich am Samstag nachmittags zwei Stündchen in den Blumenbeeten aufgeräumt habe, stand am Sonntag ein Ausflug auf dem Programm. Meinem Freund wollte ich das Zisterzienserkloster Abtei Marienstatt zeigen.

Das Kloster liegt in der Nähe von Hachenburg im Westerwald.
Auch wenn es auf den nachfolgenden Bildern nicht so aussieht: Menschenmengen drängten sich in der weitläufigen Anlage!


Direkt vom (überfüllten) Parkplatz gelangt man an diese Stelle.
Die historische Bruchsteinbrücke über das Flüsschen Nister ist ein bekanntes Baudenkmal des Westerwaldes. Schon vor 1000 Jahren gab es an dieser Stelle eine Überquerung. Erwähnt wurde sie erstmals im Jahr 1478.
Die heutige Brücke ist aus dem Jahr 1721. Sie hat vier Bögen (hier sind nur drei zu sehen),  ist aus regionalem Bruchstein und komplett mit Kopfsteinpflaster ausgelegt. Autos dürfen sie nicht mehr befahren. Zur Zeit wird die Brücke saniert um sie vor dem Zerfall zu bewahren.

 




 

 


Nah am dahin plätschernden Wasser machen wir zunächst einen Klosterspaziergang. Mit der Kamera fangen wir die Natur ein. An manchen Stellen wachsen Schneeglöckchen. Wie schön! Es ist herrlich, Vögel zwitschern und der Frühling ist so nah.

Auch heute wo ich diesen post schreibe,  denke ich daran, wie gerne ich das noch  meiner Mutter erzählt hätte... sie liebte die zarten Frühlingsboten ebenfalls sehr.
 


Nach der kleinen Wanderung sind nicht mehr allzu viele Menschen in der weitläufigen Klosteranlage, um 16.00 Uhr wird in der Klosterkirche eine Hl. Messe gefeiert, in der Kloster-Gaststätte sprechen viele Gäste dem hausgebrauten Klosterbier zu, sogar draußen ist reger Betrieb. Wir statten der großen  Kunst- und Buchhandlung einen Besuch ab, davon werde ich mal besonders berichten.
 
Nach der Messe gehen wir in die Abteikirche, die Basilika. Es ist das zweite Mal an diesem Tag, dass wir in einer Kirche sind.
Für meine Mutter wurde am Morgen in meiner Pfarrkirche während der Sonntagsmesse das Sechswochenamt gefeiert.



Die rund 800 Jahre alte Basilika fügt sich harmonisch in die Landschaft ein. Ihre Bauzeit überbrückte zwei Jahrhunderte (13. - 15. Jahrhundert) und zeigt den Durchbruch des gotischen Baustils.
Das schmiedeeiserne Portal zum weitläufigen Klostergarten hat doch in etwa die gleiche Farbe wie meine Tasche und mein Schal... *grins* ... also wieder Fotoshooting...


 
Die Ausmaße des Klostergebäudes sind riesig. Hier ein Luftbild. http://www.abtei-marienstatt.de/
Im Jahre 1747 wurde das Klostergebäude gebaut.
 
 
Die Klosteranlage ist ein wunderbarer malerischer Ort.  Die wunderschön restaurierte Basilika, das Kloster und die Wälder rund um die Nister laden zum Genießen und Abschalten ein.
Im Sommer, wenn der Kräutergarten verschwenderisch blüht und duftet, wollen wir noch mal hin, all das noch einmal erleben und genießen und auch um dann die vielen herrlichen Rosen zu bestaunen.
 


Ich hoffe, der Ausflug hat euch gefallen.
 
Viele Grüße!
Marita








Kommentare:

  1. Liebe Marita,

    das war ein wunderschöner Ausflug.
    Es war schön, dich zu begleiten.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja Marita,
    dieser Ausflug hat mir sehr gut gefallen und auf den Ausflug im Sommer
    freue ich mich jetzt schon.
    Liebes Grüßle an Dich.
    Gudrun :) von Baustelle "Leben"

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marita,
    was für eine Fotokulisse!!! Das Kloster ist ja sagenhaft - man fühlt sich ein bisschen wie ins Mittelalter versetzt...Klasse Bilder sind das geworden!!!
    Toller Ausflug und vielen Dank fürs Zeigen!

    Wünsche dir noch eine schöne Woche
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marita,
    was für schöne Fotos von einem wunderschönen und interessanten Ausflug - deine Fotos sind echt klasse - wow -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Marita,

    und ob mir der Ausflug gefallen hat, ich schaue mir solche historischen Orte immer wieder gerne an,
    egal ob vor Ort oder online :)

    Dein Bericht und die Bilder haben mir sehr gut gefallen :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderschöner Ausflug liebe Marita. Ich kann mir vorstellen, dass die Parkplätze am Wochenende überfüllt waren. Du siehst sehr hübsch aus.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Marita,
    dort war ich noch nie, habe aber einiges über das Kloster Marienstatt gelesen. Da ich mich traditionell eher Richtung Eifel orientiere, kommt der Westerwald mitunter etwas zu kurz. Bei uns hat mich Heisterbach sehr fasziniert (siehe auch mein Foto mit der Chorruine auf meinem Blog), wobei die eigentliche Klosterkirche, da nicht mehr existent, nur mit den Umrissen der Mauern erkennbar ist. Marienstatt sieht klasse aus, zumal nichts eine Ruine ist und zumal die Ausmaße sehr großzügig sind. Vielleicht schaffe ich es einmal dorthin ...

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!