Donnerstag, 26. Juni 2014

... und noch einmal kommen hier Fotos einer Landpartie.
Ich liebe es in der Natur unterwegs zu sein, dabei unternehme ich eher selten richtige Wanderungen, es sind vielmehr ausgedehnte Spaziergänge.
Im Sommer gibt es nichts Schöners, als im Freien zu sein. Das Festhalten mit der Kamera lässt mich alles viel intensiver erleben.
Die Natur verschwendet jetzt Farben und Düfte. Eine herrliche Sommerzeit!
Im Garten blüht und wächst es und auf dem Land reift das Getreide.

Das Gedicht von Erich Kästner (1899-1974) bringt es auf den Punkt:

Der Juni

Die Zeit geht mit der Zeit: Sie fliegt.
Kaum schrieb man sechs Gedichte, 
ist schon ein halbes Jahr herum
und fühlt sich als Geschichte.

Die Kirschen werden reif und rot,
die süßen wie die sauren. 
Auf zartes Laub fällt Staub, fällt Staub,
so sehr wir es bedauern.

Aus Gras wir Heu. Aus Obst Kompott.
Aus Herrlichkeit wird Nahrung.
Aus manchem, was das Herz erfuhr,
wird bestenfalls, Erfahrung.

Es wird und war. Es war und wird.
Aus Kälbern werden Rinder
und, weil's zur Jugendzeit gehört,
aus Küssen kleine Kinder.













Weit in die Ferne schauen und die Landschaft genießen, führt mich gedanklich fort, weg von meinem Haus und Garten. Das ist ein bisschen wie Urlaub...

Findet ihr nicht auch, dass die Kühe regelrecht fotogen sind?
Ich mag besonders die Schwarzbunten Rinder - die heißen tatsächlich so - siehe hier klick
sie stehen im schönem Kontrast zur Landschaft.

Viele Grüße 
vom "Landei" 
Marita

hier ein Hinweis:
zur Zeit bearbeite ich meine Blogroll-Liste, d. h. ich habe die alte Liste gelöscht und erstelle einen neuen Blogroll. Allerdings muss ich ein paar Tage auf mein Notebook verzichten... Augenroll...es dauert also, bis es hier weitergeht.

Kommentare:

  1. Hallo Marita,
    wunderschöne Bilder sind das. Mir gefällt besonders das erst, bei dem der Weg in den blauen Himmel führt.
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marita,
    jetzt muss ich mich auch mal zu Wort melden: So schöne Fotos, und ein wirklich weises Gedicht, welches ich noch gar nicht kannte.... vielen Dank dafür.
    Lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Kann ich dir nur zustimmen...man erlebt die Natur wirklich viel intensiver- wenn man dann das Auge dafür hat. Wie man auf deinen Fotos mal wieder sehen kann hast du es. Toll wie du die Kühe fotografiert hast. Sind aber wirklich auch sehr fotogen, schon fast wie Models wie sie sich hingestellt haben. Dazu dann teilweise noch den Blick in die Kamera....also du wirst auch ins Auge genommen ;-))

    Eine wundervolle Landschaft.

    Wünsche dir einen schönen Freitag und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. hallo marita,
    vielen dank für die wunderschönen bilder aber auch als modell eignest du dich sehr gut. gefällt mir.
    auch gefällt es mir, dass du zum bloggertreffen im oktober kommen möchtest.
    vielleicht kannst du dich mit tilla von der engelswerkstatt zusammenschließen oder mit wolf, das müssen wir aber noch klären und dann werden wir es bekanntgeben. ich freue mich auf jeden fall sehr.
    ein schönes wochenende wünscht eva

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Marita,
    tolle Fotos in der Natur. Bei meinen Rennradtouren fehlen mir manchmal diese Blickwinkel, Natur und Gegend in immer neuen Facetten zu fotografieren. Das erste und das vorletzte Foto gefällt mir besonders. Danke für deinen langen Kommentar zu meinem Eitorf-Post, der mich auch sehr berührt hat. Hätte ich nicht gedacht, dass ich damit mitten in Deine Familiengeschichte hinein getroffen habe. Schon die Recherchen haben mich sehr berührt. Ansonsten schimpfe ich gerne in meinen Posts über den Baustil der 1960er-Jahre. In Eitorf sehe ich dies nun komplett anders. Der Heimatforscher heißt übrigens Hermann Josef Ersfeld. In der Uni-Bibliothek in Bonn habe ich mir die Heimatblätter angesehen (konnte ich nicht ausleihen) und zwei seiner Bücher ausgeliehen. Das Buch "Mitten in Eitorf" handelt von dem Kirchturm, ist in Romanform geschrieben und sehr schön zu lesen. Aus Zeitgründen habe ich dieses Buch aber nur überflogen und wieder zurückgegeben.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Bilder...die Kühe sind ausgesprochen fotogen! Besonders das süße Kälbchen!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marita!
    Ein wahrer Traum! Wunderschön sind Deine Bilder. Dein sommerlicher Schal gefällt mir übrigens sehr gut.
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin auch gerne in der Natur unterwegs. Dort kann man tief durchatmen und gut auftanken. So gerne ich in der Stadt bummeln gehe und das Treiben liebe, genauso gerne mag und brauche ich die Natur. Ich könnte mir z.B. nie vorstellen, in einer Großstadt zu leben.
    Toll siehst Du aus. Ich mag Dein Outfit sehr gerne leiden. Was Du, wie klasse ich es finde, dass Du Dich hier seit einiger Zeit des öfteren zeigst :-).
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!