Dienstag, 6. Mai 2014

Sonntagsausflug

Meine Wochenenden sind zweigeteilt, Samstags ist arbeiten im Garten angesagt und Sonntags bin ich meistens in Köln bei meinem R.
Dann lasse ich das Landleben hinter mir und besuche Galerien, Ausstellungen usw.
Wir schauen uns verschiedene Stadtteile  und Viertel an und ich tauche so ein wenig ins Stadtleben ein.
Es gibt so viel zu entdecken... An manchen eigentlich interessanten Dingen läuft man ungeachtet vorbei. Mir fällt dazu gerade der interessante Post über die Schildergasse von Dieter ein, wo es in seinem Beitrag über das Wallraf-Richarz-Museum auch um die Namensgebung der bekannten Kölner Einkaufsstraße geht, die drittmeistbesuchte Deutschlands übrigens. (Nachzulesen hier).

Es gibt viel zu sehen.... aber man  nimmt es nicht immer wahr. Ich werde hier schon mal über meine Aktivitäten in der Stadt berichten.
Als Einstieg beginne ich mit einem fröhlichen Kirmestreiben.

Zweimal im Jahr findet die Deutzer Kirmes statt, im Frühjahr und im Herbst.
Es ist Kölns größtes Volksfest. Immer um die Osterzeit werden auf dem Platz zwischen Deutzer Brücke und Severinsbrücke die Buden und Fahrgeschäfte aufgebaut. Die Frühjahrskirmes wird daher auch Osterkirmes genannt und dauert zwei Wochen.

Das Riesenrad sieht man schon von weitem.





Es übt seit ewigen Zeiten eine starke Faszination auf mich aus...obwohl ich doch eigentlich Höhenangst habe- 
Es kam wie es kommen musste- zwei Fahrkarten gekauft und ab in die Gondel!

Man muss immer zu viert in eine Gondel- das fanden wir schade, denn es waren noch genug freie Gondeln vorhanden, aber der Schausteller ließ sich nicht überreden und so hatten wir Gesellschaft eines jungen Pärchens mit Hund (namens "Ewald")


55 Meter hoch -
da hatten wir einen tollen Blick auf die Domstadt-
man darf nur nicht nach unten gucken...
der Rhein ist ganz schön breit ...
Ewald beeindruckte das allerdings überhaupt nicht.

Schnell ein paar Fotos gemacht, selbstverständlich habe ich das Pärchen mit ihrem Smartphone fotografiert, schließlich muss man ja an Andenken an die Fahrt im Riesenrad haben.



 Ehrlich gesagt, war ich froh,  wieder festen Boden unter den Füßen zu haben!
Belohnt habe ich mich für meinen Mut mit einem Waldmeister-Softeis!

Anschließend schlenderten wir noch weiter über die Kirmes, Spaß macht es uns immer "wirklich interessante Leute" zu gucken und zu fotografieren, aber die waren  am Sonntagnachmittag (noch) nicht unterwegs.

Geht ihr auch schon mal über eine Kirmes? Und steigt ihr in eine Gondel ein?

Grüße vom Land-
Marita



Kommentare:

  1. hallo marita,
    das ist doch schön, wenn man das landleben am wochenende mit dem stadtleben tauschen kann.
    da sind meist auch die läden geschlossen ;-)) grins.
    ja und berichte über köln sehe ich mir auch gerne an, denn dort war ich schon. allerdings nur einen tag, bzw. morgens eine stadtführung und noch ein wenig freizeit. viel sieht man da ja nicht.
    "leute gucken" ja, das machen wir auch immer. ist immer interessant.
    man hat so seine städtelieblinge und so mag ich sehr mein stuttgart. aber viele andere städte sind auch schön. viele liebe grüßle und einen wunderschönen tag.
    das hätte mir auch gefallen, mit einer französichen Buldogge gondel zu fahren. ich mag die so sehr.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  2. Na, das war ja wohl dann Pflicht bei dir reinzuschauen und ein paar Fotos meiner Geburtsstadt zu sehen ;-) Ich liebe Riesenräder und finde es immer toll wie man dann alles von oben betrachten kann. Einfach nur klasse und danke dir fürs Zeigen.

    Hab einen schönen Tag und liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marita,

    mir dreht sich alles, wenn ich Gondeln sehe.
    Über die Kirmes gehe ich gern.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marita,

    also mit dem Riesenrad geht es noch für mich... aber alles andere nie wieder...
    Köln ist schon eine schöne Stadt... waren mal vor vielen Jahren da...
    Über eine Kirmes gehe ich schon gerne wenn es nicht zu voll ist...
    Wünsche dir noch einen schönen Tag und liebe Grüße
    Lela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marita
    Uiii.... das wäre nichts für mich. Mir würde es ganz bestimmt schwindlig.
    Einen gemütlichen Abend wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marita,
    danke, dass Du meinen Post über die Schildergasse so lobend erwähnst. Ich bedaure, dass ich viel zu selten in Köln bin. Ich könnte einige weitere Geschichten über Köln erzählen. Manchmal fehlen mir die Bilder dazu, weil ich selten nach Köln komme. Manchmal schreibe ich weniger über Köln, weil ich mehr aus unserer Gegend schreibe. Für Dich ist jedenfalls schön, dass Du viel mehr Eindrücke über Köln sammelst.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!