Mittwoch, 10. Juli 2013

Die Idee meiner Tochter

... war es, die man hier sieht.
 Im April noch winzig...
waren etwa sechs Wochen später die Eisbegonien, bei uns heißen sie landläufig "Ewige Blüten",
dann mittels Dünger und meiner Brennnesseljauche ordentlich gewachsen.
Das Töchterchen pflanzte 40 Blümchen....
Vor ein paar Tagen entstanden dann die beiden letzten Fotos.
Sie haben noch mal zugelegt - und sind endlich zusammengewachsen.
 
Aus der alten Milchkanne sollte nämlich ein Milchbach fließen...
okay, nicht so ganz gelungen, weil diese Pflänzchen zuviele Blätter produzieren und die sind nun mal grün - und nicht weiß.
Um die "Milch" besser zu erkennen, muss man eindeutig andere Pflanzen nehmen, eben solche, die intensiv weiß blühen und kaum grüne Blätter haben.
Da ich immer für Low Budget bin, haben wir es mit den ohnehin schon preiswerten Ewigen Blüten umgesetzt ( 10er Pack im Discounter für 1,79 €).
Ein kleiner Teil der "Milch" machte Schnecken dick und fett, so mussten wir noch mal ein paar Lücken auffüllen, die "Ersatzmilch" machte aber keine Probleme und lässt den Milchstrom hoffentlich noch bis Oktober fließen.
 
Wie gefällt Euch das?
 
(Ja, ich weiß, es sind Friedhofsblumen... sie sind aber auch sehr dankbar und blühen und blühen und hätten wir auf z.B. "Fleißige Lieschen" zurückgegriffen, wären sie sicher längst verblüht)
 
In diesem Post habe ich von der gestrichenen alten Milchkanne bereits erzählt (klick)!
 
Ich grüße auf diesem Weg mein Tochterkind, die diese schöne Pflanzidee im www entdeckt und mit mir umgesetzt hat!
 

Kommentare:

  1. Na das ist ja eine tolle Idee!!!Klasse!!Man kan den Milchbach gut erkennen .LG Ina

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön liebe Marita, sieht gut aus und die Idee gefällt mir.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marita,

    EINDRUCKSVOLL!

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Ein einfallsreiches Tochterkind hast du , Marita .
    Ich kann den Milchbach deutlich erkennen .
    Schaut sehr schön aus !!!!
    Also hast du das Land wo Milch & Honig fließt ????
    Allerliebste Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Also, ich kann den Milchbach sehr gut erkennen und finde ihn wunderschön ! Gerade das Grün dazu macht ihn so interessant... Mein Kompliment an dein kreatives Tochterkind *gg* - da sieht man mal wieder: der Apfel fällt nicht weit vom Stamm !!!
    GGGGGGGGGGLG aus dem Waldhaus,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marita... ist doch echt klasse geworden euer Milchbach- die Idee finde ich echt witzig... und auch wenn es Friedhofsblumen sind ich finde sie auch - weil sie sehr dankbar sind udn blühen und blühen... also grüssle an die Tochter - hat sie gut gemacht:)
    lg tina

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön!! Auf Milchbach wäre ich zwar nicht gekommen, aber die Idee mit der umgekippten Kanne hat in mir Wasser für die Blumen assoziiert. Wirklich hübsche Idee! Und ich kann mir vorstellen, wie mühsam es war, diese kleinen Blümchen am Leben zu erhalten. Die brauchen sehr viel Wasser. Und kommen nur in großen Gruppen - wie bei dir - so richtig zur Geltung. Und wenn sie erst einmal blühen, dann sehen sie toll aus.
    Ich werde mir das für nächstes Jahr merken. Gerne mehr Anregungen bitte!!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  8. Deine Tochter hatte eine wunderschöne Idee.Das ist doch mal was ganz anderes.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marita
    Das ist ja wirlich eine geniale Idee! Der Milchbach sieht wunderschön aus. Ich kann ihn ganz klar erkennen. Super gemacht! Gratulation an Deine Tochter ;o)
    Ein wunderschönes und sonniges Sommerwochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde das einfach klasse! Ähnliches habe ich mal mit blauen Blümchen gesehen, die aus einem alten Waschbottich flossen...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Marita,
    mir gefällt die Idee Deiner Tochter. Und wegen sog. Friedhofsblumen mußt Du Dir nichts denken. Ich hatte sie auch schon mal ins Beet gepflanzt, da sie ja bis in den Herbst hinein blühen und nicht immer gegossen werden müssen. Dann dürfen wir ja auch keinen Buchsbaum im Garten haben. Man soll das machen, was einem gefällt und nicht immer darüber nachdenken, was andere denken...Lob an Euch beide.
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.
    LG Evi

    AntwortenLöschen
  12. Hach, das ist ja eine tolle Idee, liebe Marita! Ja, Ideen muß man haben!
    Als Friedhofsblumen gelten weisse Lilien ebenso oder die Calla und dennoch lieben Einige sie heiss und innig auch für den Wohnraum. Überhaupt gilt Weiss bei manchen als Totenfarbe, farblos, blass, weiss wie der Tod. Wenn man danach gehen wollte ... Wichtig finde ich, daß es Dir/Euch gefällt und mir gefällts jedenfalls gut! Und schließlich will man ja auch lange was davon haben und eben das geben die Eisbegonien ja her.

    Danke auch für Deine lieben Zeilen in meinem wiedereröffneten Blog! Schon seltsam, daß die Dynamic View-Vorlage bei Dir so ganz anders aussieht als bei anderen! Daher ging ich davon aus, daß Du daran etwas verändert hast.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  13. sooooooo kreativ!!! eine wunderschöne idee!!!
    fühl dich herzlichst gegrüßt und mit lieben wünschen bedacht...
    amy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!