Dienstag, 25. Oktober 2011

Farbtupfer

Bevor es wieder richtig "usselig" wird, möchte ich noch ein paar bunte Herbstbilder zeigen.
Am Rosenbogen blüht nochmal die "Buff Beauty".
Hinter dem Haus steht seit 16 Jahren unser Walnussbaum, der uns dieses Jahr überreich mit Nüssen beschenkt hat.


Jeden Tag wird das Laub zusammengerecht, aber in den letzten Tagen
will er sein Laub nicht loslassen...
Von der Apfelschwemme habe ich Kompott und Mus gekocht, jede Menge Apfelkuchen gebacken und mehrfach kaltgepressten Apfelsaft hergestellt. Das war jedesmal eine riesige Schwei...ei, weil der Entsafter stets meinte, den Saft und die Meische aus allen Ritzen rauszulassen... aber der frische Apfelsaft schmeckt als Entschädigung für die Mühe ganz wunderbar - unvergleichlich köstlich.

Seit Jahren habe ich nicht mehr so viel Marmelade und Gelee zubereitet,
einige Bilder zeige ich im nächsten Beitrag.

Die leckeren Schoko-Cookies mit weißer Schokolade
waren schnell verputzt.

Die Dahlien sind aus dem Garten meines Nachbarn,
bevor er die Knollen aus dem Boden rausholte, durfte ich einen dicken Strauß abschneiden.



Den Pfaffenhutstrauch entdeckte ich in unserer Straße - gefällt mir zu gut!
Gekränzter Kürbis


 Bunte Akzente habe ich auch an der Haustür gesetzt. Den ehemals fliederfarbenen Eisenvogel habe ich mit Zinkspray angesprüht und ihm eine fröhliche Schleife verpasst.
Irgendwie empfinde ich diesen Oktober als sehr trocken. In den warmen Nachmittagsstunden liebt unser Chicco es, an einem geschützten Ort sein Nickerchen zu machen... ist sicher bald vorbei und er wird wieder zum "hinter-dem-Ofen-hocker" oder zum "Couch-potatoe"...
Mit diesen selbstgebastelten Windlichtern verabschiede ich mich bis zum nächsten Post.
Ich zeige diese Lichter speziell für Juditha von "Liebes Land". Es sind einfach ein paar biegsame Zweige, 6-8 an der Zahl, die oben und unten zuzsammengebunden werden.
Ich habe Quittenzweige genommen, jene wilden Triebe, die man immer wegschneidet.
Dazwischen klemmt ein Marmeladenglas. Ganz simpel. Leider habe ich keine weiteren Fotos davon gemacht, aber es gibt noch die Version mit umschlungenen Efeu und kleinem angehängten Heidekränzchen.

viele liebe Herbstgrüße-
Marita

Kommentare:

  1. Hallo Marita ,
    da warst du ja schön fleißig . Ja wir müssen die letzten Tage mit Sonne genießen - etwas Licht für den Winter tanken . Joy liegt auch gerade an der Terrassentür und genießt die warem Strahlen der Sonne .
    Liebe Grüße und genieße die letzten warmen Tage , bevor es usselig wird .
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marita,

    du bringst immer so viele schöne Sachen, dass
    ich jeweils deinen Blog mehrmals besuchen muss,
    um alles zu erfassen.

    Die Sonne kommt, und so kommen
    sonnige Grüße

    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Marita..hier ist es heute schon total usselig..kalt und regnerisch,aber dennoch haben wir einen Flachsmarkt besucht..und uns mit dicken Socken eingedeckt:-)) du warst ja echt fleißig..Apfelkuchen gibt´s hier im Moment auch oft,da meine Nachbarin mir einen großen Eimer gebracht hat..deine selbstgebogenen Lichter finde ich total schön..LG Irene

    AntwortenLöschen
  4. du bist ein Tausendsassa liebe Marita - was du alles machst und kannst - wow - da hast du eine Menge Arbeit gehabt, damit all die herrlichen Köstlichkeiten entstehen konnten -
    deine Deko und überhaupt dein wundervoller Garten gefallen mir sehr - um den Nussbaum beneide ich dich - deine Windlichter sind wunderschön -
    ich wünsche dir einen gemütlichen Abend - lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  5. Du hast wunderschöne Bilder gemacht und die herrlichen Seiten vom Herbst gezeigt. Wirklich toll ! Die Cookies hätte ich auch schnell verputzt. Sehen richtig lecker aus.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  6. Hey Marita ! DAS ist Herbst... mit all seinen wunderschönen Seiten... Da bekommt man richtig Lust auf Selbermachen - Walnüsse *mjam* und deine Marmelade, die Cookies... Herrlich stimmungsvoller Post !!! GLG, Christine

    AntwortenLöschen
  7. Ja, das ist eine postwendende Antwort. Vielen lieben Dank. Nun weiß ich Bescheid und werde es vielelicht auch ausprobieren, liebe Marita.
    Liebe Grüße aus dem lieben Land

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marita,
    da hast du aber ganz schön von den Äpfeln produziert. Und einen Nussbaum hast du, toll. Unsere Nachbarn haben einen, da holen sich die Eichhörnchen immer die Nüsse und buddeln sie bei uns im Garten ein, und ich muss sie nächstes Jahr wieder ausbuddeln, da wir keinen Platz haben für einen Nussbaum, weil die Eichhörnchen finden sie nie wieder.
    Danke für die schönen Fotos.
    GGGGGLG
    Angi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Marita,
    da hast du ja fleißig gearbeitet. Der Lohn ist leckerer Apfelsaft und köstliche Marmeladen für den Winter. Mein Nussbaum ist noch ziemlich klein, aber fürs erste genügen die Nüsse. Da lässt sih ja auch allerhand Leckeres draus zaubern. Dein Katerchen fühlt sich sichtlich wohl im frischen Beet.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  10. Juchuuu Marita,
    euer Walnußbaum sieht total schön mit dem Herbstlaub aus. Bei uns fangen jetzt auch langsam die Forsythien mit der Blattfärbung an und es wird Zeit, dass ich unseren Miniteich abdecke. Am WE will ich den kpl. Garten winterfest machen - mal sehen, ob ich das schaffe - und GG soll noch eine Rose umsetzen.Ich finde es dieses jahr irgendwie seltsam mit dem Blattfall, denn hinten bei den Linden tut sich noch gar nicht so viel - allerdings nach den letzten starken Frosttagen, wird wohl inzwischen einiges untenliegen.So, ich werd mich jetzt mal um die Wäscheberge bemühen, damit mal endlich die Hügel davon weniger werden, grins....
    LG und bis bald, Christina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marita,
    das ist wieder ein wunderschöner Post!!!Danke für die Windlichtanleitung,...die hatte es mir schon im letzten Beitrag angetan!Dank meiner Quitte werde ich mir so ein Licht für die dunkle Jahreszeit basteln!
    Ganz liebe Grüße,Ulla

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Marita,

    du hast ja "nur" einen Walnussbaum... wir haben DREI... kannst dir vorstellen wieviel Walnüsse wir haben? Äpfel...????? So eine Ernte haben wir noch nie gehabt... und lauter Äpfel die sind so groß wie ein kleiner Hokkaidokürbis... Ich muss sagen ich freue mich dass wir so eine reiche Ernte hatten, da haben wir Äpfel bis im Frühling zu essen, im Kühlschrank halten sie sich super.

    Wunderschöne Bilder von deinem Garten und Blüten, von Chicco sowieso... er geniesst die Sonne... Unsere Zwei Hundis liegen in Wohnzimmer immer da wo die Sonne hinscheint auf dem Boden, weil es ihnen draussen zu kalt ist...

    Ganz liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Marita.
    Du hast ja wirklich einen prachtvollen Garten.
    Jede menge zu verwerten und auch viel Arbeit die du damit hast.Aber ich denke das ist die Mühe wert.
    Und so einen stattlichen Walnußbaum der belohnt euch dann mit nüssen.Schön sind deine Dekobilder
    und auch deine Mitze fühlt sich wohl.
    Schönes WE und ganz liebe Grüße Jana.

    Deine Marmeladengläser sehen richtig schick aus.

    AntwortenLöschen
  14. Das sind im wahrsten Sinne des Wortes Farbtuper, liebe Marita! So farbenprächtig - oh, die Dahlien1 Erinnern mich an meine Kindheit - so wunderschön! Dieses Arrangement mit der weissen Dahlie!
    Und so fleissig warst Du auch wieder! Dazu alles so schön dekoriert, mit den schönen Schildern! Davon hab' ich nicht die Hälfte geschafft. Bei uns lagern die Äpfel in Plastikbeuteln im kühlen Keller, damit sie halten. Ein paarmal Apfelkuchen hab' ich schon gebacken, aber zu mehr reichte es noch nicht.
    Danke auch für Deine lieben Zeilen, ich habe mich sehr darüber gefreut!
    Mal schauen, wann meine Männer dann mal die Zeit für mein Notebook finden werden. So ist es eine Aktion, die ewig lange dauert - allein schon für einen einzigen Kommentar ;-)

    Viele liebe Grüße und hoffentlich auf bald
    Sara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!