Montag, 11. Juli 2011

Wald-Weidenröschen








Diese wunderschönen Blumen habe ich vor kurzem endlich mal fotografiert. Der Name war mir total entfallen, aber zum Glück habe ich noch das Standartwerk, den Kosmos-Naturführer "Was blüht denn da?" und anhand der Blütenfarbe war das schmalblättrige Weidenröschen oder auch Wald-Weidenröschen schnell identifiziert.
Die letzten beiden Fotos sind etwa zwei Wochen später aufgenommen, man sieht deutlich, dass die Pflanze von unten nach oben abblüht.
Im WIKIPEDIA habe ich folgendes zum Wald-Weidenröschen gefunden:

Die Samen besitzen einen langen Haarschopf und können somit als typische Schirmchenflieger mit einer Sinkgeschwindigkeit von 20 Zentimeter / Sekunde Flugweiten von mindestens 10 Kilometer erreichen. Pro Pflanze werden hunderttausende Samen produziert, wodurch sehr schnell neue Flächen wie etwa Kahlschläge besiedelt werden können.
Aufgrund ihrer Eigenschaften als Pionierpflanze vermehrte sich die Art stark auf den durch Luftangriffe und Bodenkämpfe des Zweiten Weltkriegs entstandenen städtischen Schutt- und Trümmerflächen. Die zuvor im urbanen Bereich ungewohnten bzw. unbekannten Pflanzen der Ruderalflora - insbesondere aber die Schmalblättrigen Weidenröschen - erhielten den volkstümlichen Namen Trümmerblumen.

Alle diese Aufnahmen habe ich mit meiner langjährigen und treuen Gefährtin,
der CAMEDIA von Olympus fotografiert.
Seit zwei Tagen bin ich nun stolze Besitzerin 
der digitalen SLR - einer NIKON!!!


Habt alle eine gute Zeit! Ich sende euch liebe Grüße-
Marita

Kommentare:

  1. Oh Gratulation zur tollen Kamera -
    schöne Bilder hast du gemacht - also auch mit der "alten" sah es gut aus - die Blume (Unkraut) sieht irgendwie toll aus - vor allem in dieser Masse auf dem Feld - superschöne leuchtende Farbe -
    machs gut - lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marita,

    ich bin immer gern hier bei dir, und ich
    freue mich darüber, dass ich dich kennen
    gelernt habe.
    Natürlich kenne ich dich nur durch den Blog,
    aber es gibt Menschen, die ich schätze,
    auch wenn ich sie nicht persönlich kenne.
    Und dazu gehörst du.

    Alles Liebe - auch von Angela -
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Salü Marita
    wunderschöne Fotoreportage über das Weideröschen. :) Ich habe das selbe Wildblumenbestimmungsbuch :)
    Dieses Blümchen gehört zu denjenigen, welche ich in meinem Garten ausreisse, bevor es blüht :)
    Viel Vergnügen und immer gut Licht mit der neuen NIKON.
    LG, Trudy

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Bilder !! Und im Frühjahr, wenn das Weidenröschen aus dem Boden kommt, gerade mal 10-15 cm lang ist, dann schmeckt daraus ein wunderbares Weidenröschen-Gratin. Fast wie Spargel.
    Viele Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  5. Danke dir , den Namen kannte ich gar nicht. Bin schon gespannt auf deine Bilder mit der neuen Kamera.Oh - ich sehe gerade, dieses Blümelein kann man ja auch noch essen.
    Bis bald
    Christina
    mit dem Melden zum WE bei dir wird das wohl doch noch was, denn ich habe heute immer noch keinen Anruf bekommen und 15.00h ist ja schon vorbei. LG Christina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marita,
    dieses Buch benutze ich auch seit Jahrzehnten. Das ist ein tolles System der Pflanzenbestimmung. Die Weidenröschen haben so ein auffälliges Pink, man kann gar nicht glauben, dass eine Waldblume so prächtig ist.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Marita,
    den Namen kannte ich auch noch nicht, habe auch noch nie nachgeschlagen. Danke dafür.. Glückwunsch zur neuen Kamera, da macht das fotografieren doppelt Spaß.
    Zu deiner Frage, ich bin noch bei A....n in Bad Hersfeld, gehe doch nur einen Tag in der Woche.
    Liebe Grüße Christel

    AntwortenLöschen
  8. Herrliche Blüten sind das, liebe Marita. Den Namen hätte ich Dir auch sagen können, beschäftige mich ja schon lange mit Pflanzen, im Speziellen auch Heilpflanzen. Aber diese Weidenröschen-Art verwendet man weniger zu diesem Zwecke.
    Dann hast Du also jetzt eine neue Kamera. Herzlichen Glückwunsch dazu! Da bin ich ja gespannt, wie Du insgesamt dann zufrieden damit bist und damit zurechtkommst. Mich stören z.B. zu umfangreiche Menüs, wo man allzu lange suchen muß.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Sara

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Marita ...mir geht es wie dir ...war auch schon öfters auf deinem blog....aber oft schaut man nur....weil die Zeit fehlt..kennst du das.... gratuliere zur NIKON - ich habe eine D40 - seit Frühjahr 2009 und ein TamronObjektiv 18-200mm.... ich bin total begeisterte Fotografin geworden und sie macht wunderschöne Bilder...ich wünsche dir viel Spass damit.... habe mich mal uner deine Leserschar getummelt...gglg von der tina

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Marita, bin noch mal da....schau mal in meinen letzten Post, ich hab da was für dich...Bis Bald, wünsche dir einen schönen Tag
    LG Christel

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marita,

    diese Blumen mag ich sooooo gerne und wusste nie wie sie heißen, danke für deine Aufklärung.
    Gratuliere zu der neuen Kamera, das heißt erst mal "lernen"... so ging mir nach Weihnachten mit meiner Neuen...

    Ein schönes WE und liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Aufnahmen, in dieser Menge sehen sie noch mal so schön aus.
    Gratuliere Dir zu Deiner neuen Kamera und freue mich schon auf viele tolle Fotos.

    Liebe Grüsse Melontha

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!