Donnerstag, 6. Januar 2011

Die Weisen aus dem Morgenland

.... Kaspar, Melchior und Balthasar
gelten als Vertreter der drei Rassen, der drei Erdteile
und den drei Lebensaltern.
Sie sind dem Stern über Jerusalem bis nach Bethlehem gefolgt.
-
Den Haussegen 20+C+M+B+11 (Christus segne dieses Haus) haben wir in unserem Dorf in diesen Jahr leider nicht erhalten, es sind bei uns keine Sternsinger unterwegs gewesen. Jahrelang sind meine Kinder durchs Dorf gezogen und haben Geld für notleidende Kinder gesammelt. Die Sternsinger-Aktion ist die größte Hilfsaktion von Kindern für Kinder. Schade, dass sich keine Kinder an dieser Aktion mehr beteiligen wollen und sich nicht motivieren lassen.

DANKE- für eure lieben Kommentare bezüglich des Themas Kamera- DSLR.
Gerne sammle ich auch weiterhin eure Tipps!
Liebe Grüße-
Marita

Kommentare:

  1. Hallo Marita,
    bei uns kommen die Sternsinger erst am kommenden Wochenende. Es sind immer ganze "Horden" die da durch die Siedlungen ziehen. Früher mußte man sich für einen Besuch in der Kirchengemeinde eintragen. Heute wird einfach an jeder Tür geklingelt. Egal ob kath. oder ev.
    Leider ist das Wetter in den letzten drei Jahren so kalt und eisig. Ich würde da auch ungern laufen gehen. *hust*
    LG - Heike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marita, vielleicht kommen sie ja noch?! Es wäre auf jeden Fall sehr schade, wenn diese Hilfsaktion auf der Strecke bleibt. Ein schönes Wochenende wünscht Dir Luzia.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Marita,
    bei uns gibt es das gar nicht....hier sind wir alle ev.....doch du hast recht, es ist wirklich schade, dass dieser Brauch so langsam einschläft. Es gibt immer weniger Jugendliche, die bereit sind etwas für das gemeinwohl zu tun.
    Wünsche dir eine schöne Zeit
    LG Christel

    AntwortenLöschen
  4. Hier gibt es den Feiertag auch nicht...Bin gespannt, für welche Kamera du dich entscheidest. LG Inge

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns in der gegend waren sie gestern, auch in unserem Wohnhaus, leider nicht an unserer Türe...so bleibt das alte, sehr alte Schriftzeichen weiter an der Türe....
    Lg und ein schönes WOE...Luna

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marita,
    auch ich habe vergeblich mit Süßigkeiten und einer Geldspende auf die Kinder gewartet - es stimmt wirklich traurig, dass viele alte Traditionen nicht mehr fortgeführt werden - die Welt hat sich verändert und tut es immer weiter - nicht immer ist es schön -
    ich wünsche dir eine schöne Zeit - lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Marita.
    Ich mag sie auch die Sternsinger.Ich warte förmlich darauf dann dann ist für mich so weit die Weihnachtssachen wegzuräumen.Bin 2. tage damit beschäftigt und neu zu dekorieren.
    Wünsche dir ein schönes Wochenende.Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Marita,
    wir wohnen in der ev. Gegend also kommen sie nicht aber in den anderen kath. Orten sind sie so um den 6.01. unterwegs... es wäre wirklich schade, wenn diesen schönen und sehr nützlichen Brauch bei Euch nicht geben sollte. Bei uns gibt es noch einen anderen Brauch, was überhaupt nicht populär ist - am 31.12. nachmittags kommt "der Esel" zu uns...:-) eine Gruppe Jugentlicher - einer davon mit Esel Pappfigur um den Körper rum, die anderen auch altmodisch angezogen und der Größte hat immer einen großen Korb am Rücken angebunden... es wird vom Haus zu Haus gegenagen - gesungen und das alte Jahr wird es verjagt und das Neue mit den guten Wünschen angekündigt... es werden Gaben erwartet - Süßigkeiten und etwas Geld gehen in den großen Korb, was zum Essen oder Trinken wird gleich vor der Tür angenommen... HR-TV hatte vor einigen Jahren einen Bericht davon gemacht... LG und eine schöne neuen Woche - Rita

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Marita...es ist wirklich sehr traurig,dass sich bei euch für diesen Brauch keine Kinder mehr bereit erklären..meine Kinder haben das früher auch gemacht und gestern waren die 3.Hl Könige auch bei uns und haben den Haussegen gebracht..darüber bin ich auch sehr froh.LG Irene

    AntwortenLöschen
  10. Bei uns habe ich von weitem gestern schon Kinder gesehen. Allerdings war ich da unterwegs und dann nicht mehr zuhause, so daß sie, wenn sie zu uns gekommen waren, vor verschlossenen Türen standen. Schade, aber leider nicht zu ändern.

    Hier ist zwar auch eine evangelische Gegend, aber sie kommen - immer noch - sogar in größeren Stadtteilen. Zum Glück stirbt dieser Brauch doch wohl nicht aus.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Marita,
    bei uns sind die Penns doch glatt vorbeigelaufen anstatt zu schellen.
    Ich hab da übrigens was bei mir für dich.
    Ich hoffe außerdem dein Glühweinopfer wird es überleben, nicht dass du noch einen neuen brauchst.
    Ganz liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Marita,
    bei uns waren schon im letzten Jahr keine Sternsinger und in diesem wieder nicht. Ich finde es auch sehr sehr schade, denn ich habe immer gern etwas gegeben für diese sinnvolle Tradition.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Hier gibt es den Feiertag leider auch nicht und da hier alle evengelisch sind,ziehen die Sternsinger auch nicht um her.Aber ich kenne das noch aus NRW,da war es so üblich
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!