Sonntag, 2. Mai 2010

alter Apfelbaum

Apfelblüten

Gestern sah ich sie-
über Nacht
sind sie aufgewacht.
Der ganze Baum
strahlt in seiner schönsten Pracht.
Weiß zart rot umrahmt.
Es ist als hätte ich’s geahnt,
dass ich gerade dorthin ging
und sie auf meinem Film einfing.
So zerbrechlich, so ganz zart,
hat der Frost sie aufbewahrt.
Nun öffnen sie sich Tag um Tag
dass man die Pracht bewundern mag.
Soviel Schönes bringt uns nur
im Frühling Gottes Schöpfung, die Natur.





Die Blaumeise hat sich dieses schmucke Zuhause ausgesucht.
Im Hintergrund das weiße Blütenmeer.





Dieses posting widme ich einem alten Apfelbaum. Er steht seit 1930 hinter dem Haus und ist also 80 Jahre alt. Viel hat er seitdem erlebt. In den letzten 30 Jahren wurden einige seiner Seitenäste abgesägt, aber es blieb ihm noch seine Krone. Nun soll er im Herbst endgültig gefällt werden. Sein Stamm ist innen sehr morsch und es ist zu gefährlich ihn stehen zu lassen.Komisch, schon jetzt fällt mir das Lied " Mein Freund der Baum" der Sängerin Alexandra ein. Ich bin traurig darüber, aber es muss leider sein.

Der Frühling zeigte sich in den letzten Tagen von seiner schönsten Seite. Innerhalb von zwei Tagen war der Baum erblüht.
Der alte Apfelbaum der Sorte "Weißer Klarapfel" blüht so schön, wie eine weiße Wolke und das direkt vor unserem Wohnzimmerfenster. Ja, er hat sein schönstes Kleid angezogen.


Seht selbst, wieviel Mühe der alte Baum sich gibt, als ob er weiß, dass es sein letztes Jahr ist.
Heute, am 2. Mai ist die "Vollblüte" erreicht.
Interessantes zum Thema Apfelblüte findet man unter dem link, den ich hier aufführe:
"Messgerät" Apfelbaum
Da Apfelbäume sehr geeignete "Messgeräte" für den Klimawandel sind, steigt mit jedem weiteren Beobachtungsjahr die Chance, in den Verlaufsdaten der Apfelblüte Spuren des Klimawandels zu finden. Wird das Klima wärmer, sollten die Bäume über die Jahre hinweg immer früher blühen.
Ich wünsche Euch eine schöne erste Maiwoche.
Marita


Kommentare:

  1. Liebe Marita
    schade das ihr den wunderbaren Apfelbaum umsägen müsst aber die Sicherheit geht natürlich vor,trotzdem ist er wunderschön und die kleine Blaumeise hat ein Traumhaus bei dir gefunden...))
    liebe Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marita,

    Wahnsinn...so ein wunderschöner Apfelbaum - um den es wirklich schade ist, das er nicht mehr da ist.
    Dein Vogelhäuschen mit den süßen Bewohnern ist wundervoll und *Postkartenschön*!!

    Ich wünsche Dir einen guten und fröhlichen Wochenstart!
    Herzlichst
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen.
    Der ist ja so richtig schön der Apfelbaum in seiner Blütenpracht.Sieht so hübsch aus wie der vor dem Haus steht,richtig romantisch.
    Wünsche dir eine schöne Woche.Herzlichst Jana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marita,
    mir geht es auch so - es tut mir richtig weh, wenn ein Baum im Garten nicht mehr tragbar ist. Wir haben uns vor ein paar Jahren von unserer Edeltanne verabschieden müssen, da sie durch die langen Wurzeln beim Nachbarn die Platten des Weges gehoben hat. Und der Apfelbaum ist wirklich herrlich in all seiner Blüte. Das Vogelhäuschen sieht süß aus - du wohnst herrlich.
    Herzliche Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Marita
    ganz schöne Fotos hast du. Das Blaumeisenhäuschen, so lieb!
    Ja um den Apfelbaum an diesem speziellen Ort ist es wirklich schade, schade. Das würde mich auch schmerzen. Aber heutzutage wo jeder haftbar ist für alles Mögliche, da verstehe ich die Vorsichtsmassnahme.
    Auch in meines Nachbars Garten war so ein uralter Traumapfelbaum. Es ist bestimmt schon etwa 15 Jahre her, dass er gefällt werden musste, aber ich denke immer noch jeden Frühling an sein sensationelles Blütenkleid.
    LG Trudy

    AntwortenLöschen
  6. Muß es wirklich sein?
    Bruder Baum, Alexandras so wahres Lied, habe ich da auch im Kopf.
    Ist er eine Gefahr fürs Haus?
    Ansonsten lasse ihn doch stehen, auch wenn er morsch ist.
    Kann man ihn nicht ummanteln?

    Danke für Deine Kommentare.
    Wir haben jetzt ein Gesamtpaket eingestellt.
    Nicht katalogisiert, steht ja vorerst eh nur 10 Tage drinnen.
    Ich habe trotz des so geringen Preises (habe ein Kleid über € 100,- verkauft, nun kosten sooooviele Sachen nur 500.-) wenig Hoffnung.
    Ein Privatflohmarkt im Garten wäre noch eine Idee, einer jetzt (bis sp.Juni) und einer im September f.d.Winterware.

    Danke, daß Dir meines Vaters Gedicht gefällt.
    Hat er als ganz junger Bursche geschrieben.

    Ja, nicht alle meine Bilder verkaufe ich gerne.
    Aber ich verkaufe schon.
    Du kannst die meisten, die ich gemalt habe (ist nicht ganz vollständig) in meiner HP sehen.
    http://bild-page-luna.repage5.de

    Ja, daß das Deinem GG nicht paßt, versteh ich schon.
    Der will wahrscheinlich seine Ruhe haben.
    Kenne ich von meinem.
    Aber, so wie Du sagst, es gibt viele Dinge, die kann man als Frau, noch dazu mit handicap, nicht machen.

    Alles Liebe, weiterhin gute Besserung, lg von Luna

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Marita,
    herrliche Fotos von dem alten Baum....schade, dass ihr ihn fällen müsst. Bei uns ist im letzten Sommer ein dicker Ast vom Apfelbaum abgebrochen, war gerade im Garten und wollte nach dem Rechten sehen, da es so stürmisch war. Hatte sehr viel Glück, dass ich gerade auf dem Rückweg war, als der Ast herunter kam. Haben ihn aber nur gestuzt, so dass er nun weiter Apfel für uns produzieren kann...
    LG Christel

    AntwortenLöschen
  8. schönen guten Morgen liebe Marita, zuerst einmal ganz lieben Dank für alle Deine netten Kommentare, über die ich mich sehr freue :-) und weißt Du, gestern, als wir einen Spaziergang vorbei an den Pferdeweiden in unserer Nähe gemacht haben, sah ich auch viele blühende Apfelbäume ... einige von ihnen standen zaunnah, so dass ich den Duft der wunderbaren Blüten direkt in der Nase hatte ... es ist schon gewaltig, was die Natur uns schenkt! eine gute Woche wünsche ich Dir und schicke herzliche Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  9. Juchhuuuu Marita,
    klar können wir uns gerne treffen, supergerne sogar.Bei uns oder bei dir, mir eigentlich egal. Du musst unbedingt wenn es wegen deines Knies möglich ist evtl. nächsten Monat zur Rosenblüte kommen, dann ist es eigentlich am schönsten hier. Beas Amphore soll aber nicht auf die Säule, sondern in das neu angelegte Beet. Möchte sie eigentlich auch gerne, wenn Sandra offene Gartenpforte machen möchte, nächsten Monat dann endlich abholen - freu.
    Dir einen schönen Feiertag, LG Christina

    AntwortenLöschen
  10. Welch ein Jammer das er weg soll. So ein alter Baum kann soviel Geschichten erzählen. LG Inge

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar!